Blum_IMG0704

Ressourceneinsatz

Innovation, Qualitätsanspruch und Verbesserung sind unsere obersten Maximen: Das gilt nicht nur für Produkte und Fertigungsprozesse, sondern auch bei der Nutzung von Ressourcen und beim Schließen von Kreisläufen. Wir betrachten den gesamten Lebenszyklus von der Beschaffung bis zur möglichst vollständigen Wiederverwertung. Bei der Entwicklung unserer Produkte legen wir die Basis für einen effizienten Umgang mit den Rohmaterialien. In unseren Prozessen achten wir auf einen effektiven Einsatz der Ressourcen und versuchen die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten.

Auf EU-Ebene gibt es seit 2019 den „European Green Deal“ mit dem Ziel, Kreislaufwirtschaft zu etablieren. Auch wir tragen unseren Teil dazu bei und setzen seit Jahrzehnten mit verschiedenen Maßnahmen geschlossene Kreisläufe um.

Strom aus Wasserkraft in allen Vorarlberger Werken

Wir beziehen seit 2018 unseren kompletten Strom für alle 8 Werke in Vorarlberg ausschließlich aus österreichischen Flusskraftwerken. Als Unternehmen haben wir uns bewusst für diese Form der Wasserkraft entschieden, da die CO2-Belastung je kWh hier um ein Vielfaches geringer ist als unser Strombezug zuvor. Durch die Umstellung konnten wir unseren gesamten CO2-Fußabdruck des Unternehmens um über 40 % reduzieren: Das entspricht 15.000 Flügen von Wien nach New York oder einer Fahrstrecke von 95.000.000 km mit einem Mittelklassewagen. Wir haben uns deshalb bewusst frühzeitig für diese Art der Stromversorgung entscheiden.

Fernwärme zum Heizen in Dornbirn

Seit Beginn des Jahres 2020 beziehen wir die Energie zum Beheizen unserer Werke 7 und 8 in Dornbirn über einen Fernwärmeanschluss aus der direkten Nachbarschaft. Dank dem Wärmetauscher brauchen wir keine fossilen Brennstoffe mehr, im Gegenteil: bei Wärmeüberschuss kann dieser in das Netz eingespeist und damit anderen Verbrauchern zur Verfügung gestellt. Wir sparen dadurch 160 Tonnen CO2 ein, das entspricht einem Jahresverbrauch von über 25 Haushalten.

Wärmerückgewinnung in der Produktion

Seit Jahren setzen wir auf Wärmerückgewinnung bei unseren Lüftungsanlagen, die bereits zu 95 % mit entsprechenden Systemen ausgestattet sind. Wir optimieren zudem fortlaufend den Nutzungsgrad der Abwärme aus der Drucklufterzeugung. So sparen wir über 15.200 Megawattstunden an Energie ein. Gesamt ergibt das eine Einsparung 2,26 Mio. m³ Erdgas, das dem Gasverbrauch zu Heizzwecken von 1.614 Einfamilienhäusern entspricht. Zudem speisen wir zusätzlich 430 MWh ins Fernwärmenetz ein.

Geschlossener Zinkkreislauf

Wir verwenden Zink für die Herstellung von Einzelteilen unserer Produkte. Der Prozess der Primärzinkherstellung ist energie- und CO2-intensiv, daher daher haben wir ein ressourceneffizienten Kreislauf entwickelt: Beim Druckgussverfahren anfallende Zinkangüsse führen wir direkt zu den Maschinen zurück oder schmelzen diese im hausinternen Umschmelzofen ein. Daraus gießen wir wieder neues Ausgangsmaterial, so führen wir im Durchschnitt 85 % des Abfallmaterials wieder dem Prozess zu. Neben der Schonung von Ressourcen hat das interne Recycling den Vorteil, dass der Zinkabfall nicht transportiert werden muss und schneller wieder verfügbar ist. Das verbleibende Material − pro Jahr ca. 70 Tonnen − können wir aufgrund von Verschmutzung nicht selbst recyceln. Dies wird von unserem Recyclingpartner und Zulieferer verarbeitet, wo mit höchsten Umweltstandards aus unseren Zinkabfällen wieder hochwertiges Zink hergestellt wird. Unser Rohmaterial beziehen wir ebenfalls von dort. So entsteht im Sinne der Nachhaltigkeit intern und in Zusammenarbeit mit unserem externen Partner ein geschlossener Zinkkreislauf.

Blum_IMG0704